Scheidl

Stand vom 27.02.2021
Scheidl

Bin seit 2007 dabei. Wieder eingestiegen wurde im August 2004 mit einer gebrauchten VFR800FI (RC46B) mit, wenn ich mich recht erinnere, knapp 28000km auf der Uhr.

Ende Mai 2010 Aufstieg in die Literklasse und seitdem stolzer und meist zufriedener Besitzer und Fahrer einer CB1000R (SC60). Ende September 2017 wurde die Honda nach knapp über 68000km gegen eine nagelneu BMW R1200RS eingetauscht.

Das Einzige, was mich am Motorradfahren manchmal stört, ist die Tatsache, das es ziemlich leicht ist, an der Natur vorbei zu fahren, anstatt anzuhalten und mal alle Fünfe grad sein zu lassen...

LOUIS: Ein Musterbeispiel an Kundenfreundlichkeit

aktualisiert von Scheidl am 25.05.2012 Direktlink

Neulich musste ich feststellen, das meine Aktivhalterung für das TomTom Navi einen recht deutlich hochohmigen Zustand eingenommen hat. Oder anders ausgedrückt: trotz angeschlossenem Batterieladekabel lief das Gerät komplett auf seinem internen Akku. Ich bin mir recht sicher, das es von Anfang an nicht funktioniert hat.

Egal, das Gerät und auch die Halterung hat noch Garantie (war ja erst Anfang Dezember gekauft worden). Also fluchs bei LOUIS angerufen, aber dort wurde ich zunächst darum gebeten, das vermeintlich defekte Teil einzuschicken.

Mir war das zunächst wurscht. Ich würde die Schweiz-Tour hinter mir lassen und danach das Teil einschicken. Kein Problem also.

Gestern nun habe ich eine überraschende aber umso erfreulichere Email bekommen: Ihr Paket wurde am 05.12.2011 um 9:50 Uhr an die DHL übergeben und hat unser Haus verlassen. Wie bitte? – das ist doch eine Kopie vom Kaufdatum? Gleich in Hamburg angerufen und um Klärung gebeten. Ergebnis: ich bekomme eine neue Aktivhalterung im Voraus!

Heute vormittag nun wurde das Päckchen von unserer hübschen Zustellerin geliefert (leider hat mein Nachbar das Päckchen angenommen obwohl er wusste, das ich Urlaub habe und zu Hause bin! So hatte ich keine Möglichkeit für ein Schwätzchen. Das bekommt er sicher zurück!)

Fazit

positiv:

  • die neue Halterung funktioniert: das Navi schaltet sich ein wenn ich das Ladekabel in die Halterung stecke
  • die defekte Halterung ist bereits nach Hamburg unterwegs – mit handschriftlichem Kommentar meinerseits
  • meine Akzeptanz der etwas höheren Preise von LOUIS wird bestätigt

negativ:

  • ich kenne die örtliche Postzustellerin noch immer nicht!

Tag das Faulseins

aktualisiert von Scheidl am 25.05.2012 Direktlink

Zum 1. Mai 2012 stehen reichlich 26000km auf der Uhr. Keine Probleme aufgetreten. Der Sportsmart ist nun schon über 6000km gelaufen und ist auch noch gut für weitere 3000, denke ich. Die Schweizausfahrt wird er auf jeden Fall noch miterleben…

2.Mai: Ich muss das korrigieren: es sind knapp 27000km, 26934 um genau zu sein. Mit den notwendigen arithmetischen Anpassungen gilt dennoch das über die Bereifung gesagte ;)

Testfahrten

aktualisiert von Scheidl am 25.05.2012 Direktlink

Heute bin ich mal eben in Schwand beim Testfahren gewesen. Ich hab ja Urlaub, was geht mich also der Stress anderer Leute an?

Als erstes habe ich die aktuelle Duke IV von KTM probiert. Mein erster Ausflug auf einem Einzylinder… Ca. 160kg fahrbereit und 70PS aus 690ccm versprechen lt. Presse und Hersteller ultimativen Fahrspass. Naja, wenn man noch nie auf einem Motorrad gesessen hat, mag das fürs erste stimmen. Wenn man von einer 1000er herabsteigt sieht die Sache meiner bescheidenen Meinung nach ganz anders aus.

Ich konnte ihn jedenfalls nicht finden – den Spass. Der Sound (wenn man das so nennen kann) erinnert irgendwie an eine Nähmaschine und von Durchzug kann meines Erachtens nach keine Rede sein – von vibrationsarm, wie das Magazin Motorrad und der Hersteller behaupten, ebenso wenig. Vibrationsarm, liebe Tester bei KTM und Motorrad (-Online), läuft zum Beispiel ein japanischer Reihenvierzylinder, diese KTM aber sicher nicht – kann sie auch nicht: es ist ein Einzylinder! Handling und Sitzposition finde ich hingegen über (fast) jeden Zweifel erhaben: mir kam das Vorderrad etwas leicht vor. Sei’s drum. Sehr ungewöhnlich für den japanisch verwöhnten Strassenräuber dürfte die Position von Schalt- und Bremshebel sein: im allgemeinen weit abseits meiner gewohnten Position. Eine Erfahrung mehr, und: Nein.

Ein Bekannter von mir würde es anders und sehr viel direkter ausdrücken:

Es stand aber noch eine StreetTriple im Stall. Nominal etwas weniger Hubraum aber 106PS aus 3 Zylindern. Und der Hocker macht RICHTIG Spass! Der Sound geht durch und durch und die Kiste holt schon im Stand Luft, das es einem die Nackenhaare aufstellt. Einfach grandios! Gegenprobe: Man stelle einen 600er Reiskocher daneben: wer den Unterschied nicht hört, ist komplett merkbefreit; langweilig ist da noch ein freundlicher Euphemismus. Sitzposition und Fahrwerk sind auch hier, wie bei der KTM, über jeden Zweifel erhaben. Kein Vergleich zur eher sehr weich abgestimmten CB1000R. Ich habe mich sofort sauwohl gefühlt. Einzig der Lenker könnte etwas breiter sein. Die Position der Fußbremse und des Schalthebels passen out of the Box, die Griffigkeit zum Schuh lässt hingegen zu wünschen übrig: in einer simplen Kurve von der (linken) Fußraste abzurutschen ist nicht lustig und ist mir in den letzten 8 Jahren nicht ein einziges Mal passiert!

Trotzdem: wenn ich die Meinige mal durch etwas anderes ersetzen sollte und das wird 100%ig passieren, so weis ich ab heute mit Sicherheit, welches Modell in Frage kommen könnte – und welches eher nicht. Geil, oder?

die ersten 1000 sind geschafft

aktualisiert von Scheidl am 25.05.2012 Direktlink

Das Soll für den März ist quasi erreicht ;)

Ohne Probleme wurde der 24000er Kundendienst absolviert. 278 Euro waren fällig. Das nenne ich passabel.

Nach der heutigen Tour über die Roßfeldstrasse wurde noch ein Abstecher nach Simbach zu MLOL gemacht. Dort war heute verkaufsoffener Sonntag. Ich bin ja schon länger auf der Suche nach einer passenden Ledernen. Und bei Winklbauers bin ich seinerzeit nicht fündig geworden bzw. musste die DeltaPro von Dainese umgehend wieder zurückgeben. Schon nach 10km war klar: für meiner einer untragbar!

Die AlpineStars trägt sich dagegen sehr angenehm und vor allem ums Knie hab ich keine Probleme. Außerdem ist erstaunlich, das ich mit meinen dünnen Haxen die Röhren nahezu vollkommen ausfülle ;)

Saisonstart 2012

von Scheidl am 10.03.2012 Direktlink

die paar Kilometer bis zum 24000er sind selbst bei den derzeit noch herrschenden niedrigen Temperaturen schnell abgespult worden ;)

Am Dienstag geht’s zum Service nach Pfarrkirchen…

Saisonabschluss 2011

von Scheidl am 17.10.2011 Direktlink

23520km sind absolviert. Die neue Saison beginnt also gleich mit der 24000er Durchsicht.

Ende September 2011

von Scheidl am 25.09.2011 Direktlink

In den letzten 4 Tagen wurden wieder 1291km gefahren. Der Kilometerzähler steht jetzt schon bei 22068km (und die nächsten 1200km am kommenden Wochenende sind auch schon gebongt!)

Anfang September 2011

aktualisiert von Scheidl am 25.05.2012 Direktlink

Neue Gummis bei 20070km aufziehen lassen. 2x Dunlop Sportmax Roadsmart für 218 Euro (inkl. Versand) + 44 Euro Montage und Entsorgung.

kaum zu glauben aber wahr: die 20000km Schallmauer ist durchbrochen. Und neue Reifen sind schon wieder fällig – lang, laaang haben sie gehalten. Wird Zeit, das der Winter kommt! Muss mal Pause einlegen…

August 2011 - Lichtmaschine defekt

von Scheidl am 21.08.2011 Direktlink

Nach einer 3wöchigen Pflichtpause wegen einer defekten Lichtmaschine, der deswegen geplatzten Ventildeckeldichtung (beides Garantie) und der wie erwähnt notwendigen 18000er Durchsicht sind inzwischen schon 19000km absolviert. Kaum zu glauben!

Ende Juli 2011

von Scheidl am 30.07.2011 Direktlink

nach diversen kleineren Ausfahrten und dem erneuten Besuch des norditalienischen Berglandes über die Dauer von 4 Tagen ist die 18000er Durchsicht überfällig: 18279km